SCHWERER PACTON-AANHÄNGER TRANSPORTIERT DRAINAGEMASCHINEN

SCHWERER PACTON-AANHÄNGER TRANSPORTIERT DRAINAGEMASCHINEN
Terug Sep 19, 2017

NIEUW-BEIJERLAND - Heerschap Drainage aus Nieuw-Beijerland übernahm kürzlich einen extra schweren Floor-Anhänger, ausgelegt für den Transport von schweren Maschinen die durch das Unternehmen eingesetzt werden. Direktor David Heerschap: "Unser Maschinenpark ist sehr divers, unsere schwerste Drainagemaschine wiegt 28 Tonnen. Aufgrund der Landbauarbeiten setzen wir einen relativ leichten Traktor ein. Deswegen wählen wir bewusst einen robusten Anhänger mit einer einzelnen aber starken Vorderachse.“

Pacton Trailers aus Ommen lieferte einen neuen Floor dreiachsigen, blattgefederten Anhängerchassis (type FLA-15-24) an Heerschap Drainage. Inspirationsbrunnen war ein Floor Anhänger der bereits seit 15 Jahren bei Heerschap in Gebrauch ist. Mit dem Blick auf die zunehmende Auftragslage investierte der Betrieb in ein komplett neues Set bestehend aus Traktor, Drainagemaschine und Anhänger. Heerschap: "Wir sehen in den letzten Jahren eine Verschiebung von grabenloser Drainage, neben der Drainage mit einer Kettenmaschine. Das funktioniert bei einigen Bodensorten doch besser. Nicht umsonst haben wir uns für eine schwere, selbst etwas überbemessene Ausführung bei unserem neuen Floor Anhänger entschieden. Dabei wurde bewusst eine einzelne Vorderachse anstelle einer Tandemachse gewählt. Wir möchten verhindern das der Anhänger den Traktor umkippt auf den schmalen, glatten Feldwegen. Mit unserem heutigen Anhängern haben wir mit der einzelnen Vorderachse nur gute Erfahrungen gemacht. " Pacton hat ein maßgeschneidertes Produkt geliefert, komplett nach unseren Wünschen. Pacton war der einzige Betrieb der eine derart schwere Ausführung, blattgefedert liefern konnte.“

Verbreiterungskonsolen und hydraulische Auffahrrampen

Mit einer Länge von 10,15 Meter (der niedrige Teil ist 8,30 Meter) und einer Breite von 2,55 Meter ist der Anhänger für seine Aufgabe bemessen. Links und rechts sind am Chassis fünf Verbreiterungskonsolen angebracht. Die erste 900 mm hinter dem Schwanenhals und dann jeweils um die 900 mm. Die Höhe im ungeladenen Zustand beträgt 1.41 Meter vorne und 0,95 Meter an der Rückseite. Die Achsbelast vorne beträgt 15.000 kg und die der Hinterachsen 24.000 kg, zulässiges Gesamtgewicht somit 39.000 kg. Die dann allerdings bei einer maximalen Geschwindigkeit von 50 km pro Stunde. Das Chassis ist aus zwei I-förmigen Hauptträgern mit Zwischentraversen gefertigt. Das schwere Randprofil ist mit Seitentraversen mit dem Chassis verbunden, hierdurch entsteht ein starkes, verwindungselastischen Ganzes.
Das Chassis wurde mit einem verstärkten und vertieften Schwanenhals ausgeführt. Der ebenfalls verstärkte Heckbalken ist für die Montage der hydraulisch zu bedienenden Auffahrrampen ausgelegt. Der Antrieb der Rampen wird durch den Traktor getätigt. Abstützen am Heck ist Dank der scharnierenden Stützbeine möglich. Das komplette Chassis ist gestrahlt, handverzinkt, in Primer gesetzt und dann lackiert sowie mit einem steinschlagfesten Floor-Coating versehen. Die Seitenprofile wurden natürlich in 'Heerschap-oranje' ausgeführt.

Bis über die Grenze

Heerschap Drainage ist bereits seit 1964 aktiv in Drainage. In dem Familienbetrieb steht mittlerweile die dritte Generation am Ruder. Neben David Heerschap arbeiten auch sein Vater, Onkel und ein Neffe im Betrieb mit. Insgesamt zählt der Betrieb je nach Auftragslage 10-15 Mitarbeiter. Heerschap Drainage verfügt über einen modernen, sehr spezialisierten Wagen- und Maschinenpark für alle möglichen Drainagearbeiten. Der Kundenbestand umfasst ca. 1.200 Agrarunternehmen und

hunderte Handwerksbetriebe. Im agraischen Sektor konzentriert man sich hauptsächlich auf Südwest-Niederland; für die Drainage von Sportplätzen ist das Einsatzgebiet in ganz Niederland und Belgien. Tiefendrainage wird sogar in Frankreich und England ausgeführt. Heerschap: "Hauptsächlich im Landbau nehmen die Aktivitäten zu. Für vertraute Arbeit rechnet man gerne auf einen vertrauten Partner.“